Nollerhof, Ökologischer Anbau
*
kopfslide
topcenter-nollerhof3-leer.jpg topcenter-nollerhof6-leer.jpg topcenter-nollerhof7-leer.jpg topcenter-nollerhof8-leer.jpg

Menu
Willkommen Willkommen
Bioprodukte Bioprodukte
Biolandbau Biolandbau
Limpurger Rinder Limpurger Rinder
Malaien Malaien
Walliser Schwarzhalsziegen Walliser Schwarzhalsziegen
Nera Verzasca Ziegen Nera Verzasca Ziegen
Kontakt-/ Bestellformular Kontakt-/ Bestellformular
Impressum / Anfahrt Impressum / Anfahrt


Limpurger Rinder

Das Limpurger Rind ist die älteste noch existierende württembergische Rinderrasse. In den 50er Jahren als Dreinutzungsrind – Milch, Fleisch, Arbeit - geschätzt, gingen die Bestände blad zurück, da Traktoren die Arbeit verrichteten und viele Bauern Fleckviehkühe kauften, die als fortschrittlich galten. 1897 gab es noch ca. 56 000 Limpurger Rinder. Hochburgen der Zucht waren das Hohenloher Land und der Ostalbkreis. 1986 gab es nur noch 56 Tiere. Durch die Unterstützung des Landes Baden-Württemberg und der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) ist der Bestand wieder auf 450 Tiere angewachsen. Dennoch gelten die Limpurger noch als stark gefährdet.


Züchterisch angestrebt wird ein widerstandsfähiges, langlebiges Zweinutzungsrind mit gleicher Gewichtung von Milch- und Fleischleistung, Fruchtbarkeit - jedes Jahr ein Kalb -, Frohwüchsigkeit und sehr guter Fleischbeschaffenheit.
Alle unsere Kühe werden gezielt angepaart, um einer weiteren Blutlinienverengung entgegenzuwirken.
Die besondere Fleischqualität und der feine Knochenbau werden seit alters her sehr geschätzt. Schon in der älteren Literatur wird das Fleisch der Limpurger als äußerst schmackhaft, besonders feinfaserig, saftig und gut marmoriert beschrieben.
Eine weitere Unterstützung erfährt die Rasse durch die Organisation Slow Food, welche den Weideochsen vom Limpurger Rind 2005 als Passagier der Arche des  Geschmacks aufgenommen und 2009 als Slow Food Presidio anerkannt hat.

Um diese hervorragende Fleischqualität anbieten zu können, verkaufen wir nur Fleisch von Ochsen und Rindern im Alter von ca. 2 Jahren, da sie in diesem Alter Zartheit und Geschmack optimal verbinden.

Copyright
© Copyright 2012  | www.web-it-alb.de
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail